Geht fetarm und vegan?

Teilt eure besten Rezepte mit den Forum-Usern.

Moderatoren: Roger, Casara

Puderschnecke
Beiträge: 21
Registriert: 21.10.2016, 16:35

Geht fetarm und vegan?

Beitragvon Puderschnecke » 22.11.2016, 16:16

Hallo zusammen,
ich suche Rezepte die vor allem nicht so fettig sind!

Zoey
Beiträge: 1
Registriert: 31.12.2016, 02:07

Re: Geht fetarm und vegan?

Beitragvon Zoey » 31.12.2016, 02:19

Hey, wow, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. :) Es gibt so unendlich viele vegane Gerichte, die fettarm sind. Am einfachsten geht das natürlich, indem du alle Fleischersatzprodukte weg lässt und einfach nur mit Gemüse kochst. Viele Rezepte zum fettarmen veganen Kochen findest du zum Beispiel auf der Webseite des Veganerbunds.
Ich als vegan lebende Frau kann dir allerdings nur empfehlen, ein Mal im Jahr zu einem Arzt zu gehen und ein großes Blutbild machen zu lassen, wenn du dich komplett vegan ernähren möchtest. Es ist zwar anders als von vielen Skeptikern behauptet eine viel gesündere Lebensweise als der Verzehr von tierischen Produkten, allerdings ist es auch wesentlich einfacher sich hier falsch zu ernähren und so einen Vitaminmangel zu erleiden. Das liegt aber nicht an der Ernährungsweise nur mit Pflanzen an sich sondern an unserer unausgewogenen Ernährung, die noch schneller zum Tragen kommt, wenn wir auf die Zufuhr essentieller Vitamine durch tierische Produkte in Massen verzichten. Bis du also raus hast, was dein Körper in welchen Massen braucht und wie du es am besten aufnimmst, kann ich dir eine zusätzliche Aufnahme von Vitaminen durch Nahrungsergänzungsmittel und einen jährlichen Bluttest empfehlen. Gerade Frauen leiden gern an einem Eisenmangel. Ich gleiche diesen im Moment durch Eisenkapseln aus.
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Ernährungsumstellung! :)

Zoey

terrencehill
Beiträge: 22
Registriert: 16.09.2016, 20:52

Re: Geht fetarm und vegan?

Beitragvon terrencehill » 01.01.2017, 15:12

Fettarm und Vegan ist eigentlich die "normale" Kombination für mich. Also zumindest fällt es mir vegan deutlich einfacher Kohlenhydratreich, aber Fettarm zu essen, wobei ich eine fettarme Ernährung auch für sehr sinnvoll halte.... Man kann sich ja extrem viele Reis/Linsengerichte machen mit hineingeschnittenem Gemüse und einer fettarmen Kokos Chili Soße zum Beispiel. Auch Kartoffeln mit gebratenem Gemüse und viele andere Dinge sind möglich.

Klar könnte man natürlich als Veganer das ganze auch "falsch" angehen und tonnenweiße verarbeitetes Essen wie z.B. vegane Würste oder vegane Hamburger essen. Diese haben natürlich viel Fett, welches ich auch vermeiden würde. Aber generell finde ich die fettarme Ernährung als Veganer recht einfach. Als Fleischesser oder sogar als Vegetarier kommt man doch meist häufiger in Versuchung fettreicher zu essen (z.B. fettige Pizza, fettige Sahnesoße auf den Nudeln, Schafskäse im Salat etc.).
Aber ich koche auch selbst meist auf gut Glück einfach eine beliebige Kombination aus Reis mit Linsen, Erbsen, Kichererbsen oder Bohnen und würze das dann mit scharfen Curry-Kokossoßen etc.

rici501
Beiträge: 9
Registriert: 23.01.2017, 00:41

Re: Geht fetarm und vegan?

Beitragvon rici501 » 23.01.2017, 20:20

    8 festkochende Kartoffeln (ca. 500 g)
    Salz
    2 Schalotten
    1 Möhre
    500 g Pfifferling
    ½ Bund glatte Petersilie
    ½ Bund Schnittlauch
    2 EL Öl
    Pfeffer
    1 Msp. Paprikapulver (edelsüß)

Küchengeräte
1 Topf, 1 kleines Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Esslöffel, 1 Pinsel, 2 große beschichtete Pfannen, 2 Pfannenwender, 1 Gabel

Kartoffeln waschen und in der Schale in Salzwasser in etwa 25 Minuten garkochen. Noch heiß pellen und abkühlen lassen.
Inzwischen die Schalotten schälen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
Möhre schälen, putzen, längs halbieren und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
Pfifferlinge sorgfältig mit einem Pinsel putzen. Falls unbedingt nötig: nur kurz waschen und trockentupfen. Große Pilze der Länge nach halbieren.
Petersilie und Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden.
Den Boden einer großen Pfanne hauchdünn mit Öl einstreichen. Kartoffeln und Möhre darin bei kleiner Hitze braten, bis die Unterseiten der Kartoffelscheiben goldbraun sind. Kartoffeln wenden und knusprig braten. Salzen und pfeffern.
Gleichzeitig in einer 2. Pfanne das restliche Öl erhitzen. Pfifferlinge und Schalotten darin bei mittlerer Hitze 5-6 Minuten braten.
Pfifferlinge, Petersilie und Schnittlauch unter die Kartoffeln mischen. Alles zusammen noch kurz braten. Pfifferling-Gröstl mit 1 Msp. Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schneller geht's, wenn die Kartoffeln schon am Vorabend gekocht und gepellt werden und über Nacht auskühlen.

Wer schnell abnehmen möchte und auf Vegane Ernährung umsteigt sollte vor allem Fleisch von seinem Teller verbannen. Fleisch sind gute Eiweißlieferanten aber auch gute Kalorienbomben. Man kann über Eiweißprodukte den fehlenden Eiweiß gut ersetzen.
Eine ausreichende Protein Einnahme gewährleistet das Mann wie Frau die Menge der angefutterten Kalorien effektiv verringern kann. Diese Eiweißproteine nehme ich in Form von Protein Shakes.

Fettarm ist nichts schlechtes. Wir haben eh meistens zu viel Körperfett und können davon Zehren.

Und damit einen guten Appetit ;)
Zuletzt geändert von rici501 am 23.05.2018, 13:29, insgesamt 2-mal geändert.

AchimD
Beiträge: 60
Registriert: 22.07.2014, 13:03

Re: Geht fetarm und vegan?

Beitragvon AchimD » 04.05.2018, 18:12

Hey Leute!

Ich beschäftige mich seit geraumer Zeit ebenfalls mit der veganen Ernährung und da ist bei mir die eine oder andere interessante Frage aufgetaucht.

Und zwar sind wir seit Kurzem Eltern und wollen natürlich, dass es unserem Kind möglichst gut.

Jetzt wollten wir mal wissen, ob und ab welchem Alter eine vegane Ernährung bei Kindern oder Babys vertretbar ist. Habe schon mehrere Artikel gelesen, dennoch würde ich gerne noch erstmal weitere Meinungen einholen.


Zurück zu „Rezepte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast