30kg zugenommen ohne es zu merken

Allgemeine Diskussionen, Fragen, Vergleiche zu Diäten.

Moderatoren: Roger, Casara

goldenRetriever
Beiträge: 1
Registriert: 25.02.2018, 19:49

30kg zugenommen ohne es zu merken

Beitragvon goldenRetriever » 25.02.2018, 19:52

Hallo,
die Überschrift klingt wahrscheinlich total verrückt. Ich versuche mal meine Situation so gut wie möglich zu beschreiben.

Ich bin 26 Jahre alt und mein Leben lang konnte ich essen und trinken was, wie viel und wann ich wollte. 4 Brötchen mit Nutella zum Frühstück, 2 Portionen Mittagessen, abends nochmal was vom Mittagessen, zwischendurch Süßigkeiten (pro Tag eine Packung Snickers + eine Tüte Haribo beispielsweise). Wenn ich unterwegs war, mehrere Teilchen vom Bäcker. Usw. Es gab absolut keine Tabus. Ich konnte einfach jederzeit soviel essen wie ich wollte und konnte es richtig genießen, ohne zuzunehmen. Ich bin 1,60m groß und wog immer höchstens 58kg.

Nunja. Vor 2 Jahren fing ich an, die Pille zu nehmen und seitdem hat sich das komplett verändert. Ich habe immer weiter zugenommen und ich fühle mich total unwohl und bin auch nicht mehr so fit. Meine Beine kommen nicht damit klar, so viel Gewicht zu tragen. Das komische ist, dass ich aber dachte, ich hätte um die 10kg zugenommen und von anderen werde ich auch auf höchstens 68kg geschätzt. Ich habe mich vor einer Woche in der Apotheke gewogen und mit Klamotten wog ich 90kg. 90kg. Der erste Schock ist jetzt erstmal überwunden, obwohl ich echt nicht sagen kann, wo die 30kg sein sollen. Eins ist klar: egal, wo die sich verstecken, die müssen runter. Ich habe seit einer Woche nichts Süßes mehr gegessen und mein Plan sieht mittlerweile folgendermaßen aus(eine Mischung aus low-fat und sis meiner Meinung nach)
Ich orientiere mich an dem Wert 2000kcal pro Tag um mein Gewicht zu halten.
Ich tanze täglich Zumba(10-30 Minuten) und nehme seit einer Woche pro Tag zwischen 1300kcal und 1700kcal zu mir und trinke mindestens 3l. Dabei achte ich darauf, morgens und mittags auf Kohlenhydrate zu setzen und fettarm zu essen (Haferflocken, Vollkornbrot, Magerquark, Banane, Fleisch, Fisch, Kartoffeln, Reis, Nudeln, Gemüse, usw.) und ab 16 Uhr gibt es keine Kohlenhydrate mehr. Zitat:"Wenn Sie Kohlenhydrate essen, steigt Ihr Blutzuckerspiegel an. Dadurch wird das körpereigene Hormon Insulin freigesetzt. Es bewirkt, dass der Zucker, genauer gesagt die Glukose, aus dem Blut in die Zellen gelangt. Gleichzeitig fördert Insulin die Bildung von Fett und hemmt dessen Abbau." Klingt irgendwie einleuchtend.
Zwischen 18 und 20 Uhr esse ich beispielsweise Tomate-Mozzarella mit etwas Brot (Kohlenhydrate<10g). So bin ich den ganzen Tag über gesättigt und bin stark genug, den Süßigkeiten, die mich abends vor dem TV oder PC anschauen, "nein" zu sagen. Da ich mich erst seit einer Woche damit beschäftige, frage ich mich, ob das so überhaupt sinnvoll ist und zu einem Erfolg führen kann.
-Gibt es zum Beispiel eine Einschränkung, wie viel Kohlenhydrate/Eiweiß/Fett ich täglich zu mir nehmen darf, unabhängig von den Kalorien?
-sind 3 mal am Tag 10 Minuten Zumba genau so effektiv wie 30 Minuten am Stück?
-ist Sport, in meinem Falle Zumba, tatsächlich morgens auf nüchternem Magen am sinnvollsten, weil man zu dem Zeitpunkt noch keine Kohlenhydrate zu sich genommen hat?

Hach, ich weiß nicht..bin total unsicher und habe Angst, dass ich mir die ganze Mühe umsonst mache.

Danke an alle, die meinen Beitrag gelesen haben :)
Freue mich auf eure Antworten:)

Ausgangspunkt: 1,60m groß und 88kg
Ziel:60kg und straffe Haut

Phraapapa
Beiträge: 29
Registriert: 16.03.2018, 09:14

Re: 30kg zugenommen ohne es zu merken

Beitragvon Phraapapa » 21.03.2018, 12:53

Wie kann man nicht merken, dass man 30kg zugenommen hat.... Wenn ich jetzt 70 wiege und paar Monate Später 100 merkt man das doch schon oder ?


Zurück zu „Allgemeines zu Diäten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast